Das Fach Kunst

Kunst – was ist das Besondere an diesem Unterrichtsfach?

Vor allem: Kunst machen!

Natürlich Bilder malen und zeichnen, drucken, plastisch gestalten – Objekte bauen, mit Ton arbeiten, Schattentheater aufführen und dafür Figuren erfinden, neues Design entwerfen, Architektur und Kunstepochen kennenlernen und vieles mehr.

Dabei lernen, mit den unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen sachgerecht zu arbeiten, seine eigenen kreativen Wege entdecken und ausprobieren …

Kunst aktiviert vor allem die rechte Gehirnhälfte, die intuitive, kreative und risikobereite, die mit Fantasie und Emotionen das Ganze erfasst und bildhaft verarbeitet, das macht Spaß und hilft dann auch der vorsichtigen linken, der kontrollierenden, detailverliebten und logisch analysierenden Hälfte.

Das alles ist Kunst.

Die Fachgruppe Kunst

Frau Klefer, Frau Grau und Frau Müller

Login

Artikel aus den Fächern

Sang- und klangvolles Gemeinschaftserlebnis

Am Morgen des 28. Mai brach die Klasse 6C unseres Gymnasiums gemeinsam mit einer jahrgangsübergreifenden Band auf, um sich mit dem Bus nach Lüneburg zu begeben. Dort vertraten die Schülerinnen und Schüler das Gymnasium Bleckede in dem deutschlandweiten Projekt „Schulen musizieren“, das in diesem Jahr mit der 18. Bundesbegegnung erstmals in Lüneburg durchgeführt wurde. In einem 20-minütigen Auftritt präsentierte die Gruppe auf dem großen Eröffnungskonzert der Gastgeberschulen Ausschnitte aus dem Musical „Odysseus… tausend Inseln – ein Ziel“ von Wulf-Henning Steffen, das am 8. und am 10. Juni – jeweils um 19 Uhr - auch in unserer Schule zur Aufführung kommt. Auf der Open-Air-Bühne am Marktplatz kamen nicht nur ausgewählte Chorstücke zu Gehör, sondern es wurden bereits einzelne Personen vorgestellt, um einen kleinen Einblick in die Handlung des Stückes zu geben. Trotz großer Aufregung haben sich die Schülerinnen und Schüler sehr schön präsentiert, sodass sie mit dem Auftritt innerhalb des musikalischen Auftakts für die mehrtägige Begegnung einen farbigen Beitrag leisteten und beim Publikum Neugierde auf die noch folgenden Aufführungen weckten.

Read more...