Die Fachgruppe Französisch stellt sich vor

Der Fachgruppe Französisch gehören im Moment vier Lehrkräfte an: Frau Benthin, Frau Büschgens, Frau Maliers und Herr Mischke ( = Fachobmann ). Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, unser Interesse an französischer Sprache und Kultur an unsere Jugendlichen weiterzugeben. Deren sprachliche Betreuung beginnen wir in Klasse 6, wenn sie (fast immer ohne Vorkenntnisse) dem Französischen neugierig begegnen. Hauptsächliches Anliegen aller Französisch-Lehrkräfte ist es, das fremdsprachliche Können in den nächsten fünf Jahren soweit zu entwickeln, dass sich unsere Schüler auch in komplexeren Situationen sprachlich behaupten können. Auf dem Niveau, das sie am Ende der Sekundarstufe 1 erreicht haben, können sich die Lernenden dann mündlich und schriftlich in der Zielsprache Französisch verständigen. Besonders erfolgreiche Schüler setzen den Französisch-Lehrgang dann auch noch in den Jahrgängen 11 und 12 der „Oberstufe“ fort.

Ein abwechslungsreicher, methodisch variierender Unterricht ist selbstverständliches Mittel zum Erreichen unseres Zieles: Die Lerner hören von Tonträgern authentische Muttersprachler, sehen (z.T. in Ausschnitten) französische Filme, lernen aktuelle Musik und klassische Chansons kennen, gewinnen Einblicke in wichtige Beispiele französischer Literatur oder setzen sich mit anderen französischsprachigen Medien und Alltagstexten (Werbeträgern, Broschüren, Flyern u.ä.) auseinander.

Die Fachschaft Französisch unterstützt den Schüleraustausch zwischen der Stadt Bleckede und den Partnergemeinden Auffay-Tôtes (Normandie) und gestaltet ihn aktiv mit. Nach mindestens 2 ½ Jahren Französischunterricht können unsere Jugendlichen am Frankreich-Austausch (siehe gesonderter Beitrag) teilnehmen und ihr bisher Gelerntes auf Alltagstauglichkeit hin überprüfen („Testergebnis“ überwiegend positiv). Ein weiterer Schwerpunkt unserer Fachgruppenarbeit ist die ausführliche Information der Fünftklässler vor der Fremdsprachenwahl: Wir bieten Elterninformationen, „Schnupperstunden“, persönliche Beratung usw. an.

Elternvertreter und Schülervertretung unterstützen die Lehrkräfte auch durch ihr Mitwirken in Fachkonferenzen.

Die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen gehört zur selbstverständlichen Fachgruppenarbeit. Sie reicht von der Teilnahme an eintägigen Seminaren bis hin zum mehrwöchigen Hospitationspraktikum an einer französischen Schule.

Neueste Beiträge:

Artikel aus den Fächern

Sezieren eines Herzens - Biologie 7c

Am 04.06.2014 war es endlich soweit. Die 7c fieberte schon einige Wochen auf diesen Tag hin, da heute endlich ein Schweineherz im Unterricht seziert wurde. Im Vorfeld haben sich die Gymnasiasten mit dem Herzkreislaufsystem beschäftigt, welches neben dem normalen Blutkreislauf natürlich auch den Aufbau eines Herzens beinhaltetete. Um so mehr ist es verständlich, dass die Schüler sich darauf freuten, endlich ihr Theoriewissen auch praktisch anzuwenden. Hierfür ging Herr Schneider am Stundenanfangn mittels PowerPoint-Präsentation die einzelnen Schritte durch, welche die jungen Forscher abarbeiten sollten. Nachdem sich die Siebtklässler einen allgemeinen Überblick verschafft hatten, wurden spezielle Teile des Herzens, wie die rechte und linke Herzkammer, die Hohlvene, die Segelklappen etc. genauer betrachtet. Dazu musste das Herz vorsichtig geöffnet werden. Anschließend konnte auch die rechte und linke Herzhälfte schriftlich unterschieden werden. Nach dem die Schüler die Präparieranleitung abgearbeitet hatten, durften sie selbst noch ein wenig erforschend sezieren. Viele betrachteten dabei das Innere der Vorhöfe oder entfernten die Aorta, um ihre Belastbarkeit zu testen. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und jeder konnte durch die praktische Arbeit sein Wissen vertiefen und festigen.