Konzert mit Aeham Ahmad

Und die Vögel werden singen

Ich, der Pianist aus den Trümmern ...

So konnten wir ihn am Freitag, dem 15. September 2017, in unserer Schule kennenlernen. Vier Stunden waren wir in Aehams Bann gezogen und tauchten ein in eine Zeit der Unsicherheit, des Zweifels, aber auch der inneren Stärke. Er begann sein Konzert mit einigen selbstgeschriebenen Liedern. Bevor er dann die nächsten Titel vorstellte, erzählte er uns zwischendurch die Geschichte hinter seinen Liedern und hinter seinem Leben.

Wir hatten die Ehre, einige Bruchstücke aus seinem noch nicht veröffentlichten Buch, welches von seinem Leben handelt, vorgelesen zu bekommen. Nach der Pause spielte Aeham uns noch einige seiner Lieder vor, und nahm sich danach die Zeit, alle unsere Fragen zu beantworten. Obwohl Aeham sich mit uns nur auf Englisch verständigen konnte, haben wir jedes einzelne seiner Gefühle zu spüren bekommen.

In jedem seiner besonderen Lieder haben wir mitgefühlt und sowohl Trauer, Schmerz, Freude als auch seine unglaubliche Leidenschaft zur Musik gespürt.

Wir bedanken uns herzlich bei Aeham für die wundervollen und beeindruckenden Stunden miteinander.

Ragna und Martyna (10a)

Die gesamten Bilder können auf www.juergen-pluemer.de/aeham_ahmad heruntergeladen werden.

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Römertag 2015

Wie wohnten die alten Römer und was aßen sie? Wie gestalteten sie ihre Freizeit? - Jedes Jahr im Januar findet für den 6. Jahrgang in Ergänzung zum Geschichts- und Lateinunterricht ein Projekttag über das Alltagsleben der Römer statt. Gesa Lütjens aus der 6a berichtet, wie der Tag in diesem Jahr verlief und wie es ihr gefallen hat:

Wir Schüler durften zwei Tage zuvor Themen wählen, die wir gerne bearbeiten wollten. Seit dem 8. Januar hingen Listen mit Projektgruppen und den Räumen, in denen wir uns am Freitag treffen sollten, vor dem Lehrerzimmer aus.

Weiterlesen...