Konzert mit Aeham Ahmad

Und die Vögel werden singen

Ich, der Pianist aus den Trümmern ...

So konnten wir ihn am Freitag, dem 15. September 2017, in unserer Schule kennenlernen. Vier Stunden waren wir in Aehams Bann gezogen und tauchten ein in eine Zeit der Unsicherheit, des Zweifels, aber auch der inneren Stärke. Er begann sein Konzert mit einigen selbstgeschriebenen Liedern. Bevor er dann die nächsten Titel vorstellte, erzählte er uns zwischendurch die Geschichte hinter seinen Liedern und hinter seinem Leben.

Wir hatten die Ehre, einige Bruchstücke aus seinem noch nicht veröffentlichten Buch, welches von seinem Leben handelt, vorgelesen zu bekommen. Nach der Pause spielte Aeham uns noch einige seiner Lieder vor, und nahm sich danach die Zeit, alle unsere Fragen zu beantworten. Obwohl Aeham sich mit uns nur auf Englisch verständigen konnte, haben wir jedes einzelne seiner Gefühle zu spüren bekommen.

In jedem seiner besonderen Lieder haben wir mitgefühlt und sowohl Trauer, Schmerz, Freude als auch seine unglaubliche Leidenschaft zur Musik gespürt.

Wir bedanken uns herzlich bei Aeham für die wundervollen und beeindruckenden Stunden miteinander.

Ragna und Martyna (10a)

Die gesamten Bilder können auf www.juergen-pluemer.de/aeham_ahmad heruntergeladen werden.

Know how - Wissen wie

Logo Know how

Die Schüler der älteren Jahrgänge unterstützen ihre Mitschüler.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Artikel aus den Fächern

Die Zaunreiterin

Am 16. und 18.09. führt die Theatergruppe der Oberstufe unter der Leitung von Odila Kramer jeweils um 19.30 Uhr ein Stück nach dem Roman "Corpus Delicti" von Juli Zeh auf. Es thematisiert die erschreckend aktuelle Fiktion einer Gesundheitsdiktatur, mit deren herrschender Ideologie die Hauptfigur Mia in Konflikt gerät.

Wir laden alle herzlich zu unseren Aufführungen ein. Besonders Freunde der zeitgenössischen Literatur, die sich für die kritische und psychologisierende Auseinandersetzung Juli Zehs mit Themen unserer Gesellschaft interessieren, werden ihre Freude an dem Stück haben, das sich eng an den Roman der Autorin anlehnt.


Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten.

 

Weiterlesen...