Themenwoche im Jahrgang 9

In der Themenwoche des neunten Jahrgangs, welche in der ersten Woche nach den Sommerferien stattfand, haben wir uns mit dem Thema Berufsorientierung beschäftigt, um uns auf das freiwillige Praktikum in der 10. und das verpflichtende Praktikum in der 11.Klasse vorzubereiten.

Angefangen haben wir mit einem Besuch im BIZ (Berufsinformationszentrum) in Lüneburg. Nach der Begrüßung konnten wir uns an Computern über verschiedene Berufe informieren (z.B. wie lange dauert die Ausbildung, wieviel Geld verdient man während der Ausbildung oder welche Tätigkeiten gehören zu diesem Berufsbild). Danach hatten wir einen ersten Workshop, in dem wir uns mit unseren Stärken und Schwächen und der Selbst-/ Fremdwahrnehmung beschäftigt haben.

Die restliche Projektwoche verlief so, dass wir gelernt haben, wie man eine Bewerbung schreibt und wie man sich bei einem Bewerbungsgespräch verhalten sollte. Außerdem haben wir von verschiedenen Lehrern beigebracht bekommen, wie wichtig es ist, dass man darauf achten sollte, was man im Internet von sich preisgibt.

Am Ende der Woche kamen Berufsvertreter unterschiedlicher Berufsfelder in unsere Schule, die mit uns Bewerbungsgespräche geübt haben und uns im Nachhinein (oder auch dabei) Tipps gegeben haben, wie wir uns verbessern können.

Vielen Dank an unsere Berufspaten für ihren Besuch bei uns!

Cord H. und Annika P.(9c)

 

Terminkalender

Mi. 12. Dez. 2018, 16:00
Gesamtkonferenz
Fr. 21. Dez. 2018
Weihnachtsfeier
Mo. 24. Dez. 2018 -
Fr. 04. Jan. 2019
Weihnachtsferien
Mi. 23. Jan. 2019, 08:00 -
Di. 29. Jan. 2019
Projektwoche
Do. 31. Jan. 2019 -
Fr. 01. Feb. 2019
Halbjahresferien

Suchen

Login

Rechtschreib-AG

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Aus dem Schulleben

Unsere Klassenfahrt nach Teterow

Wir – die Klassen 6a und c – sind gleich nach den Sommerferien vom 08. bis zum 12. August 2016 nach Mecklenburg-Vorpommern (genauer nach Teterow) gefahren.

Tag 1: Am Montag sind wir ungefähr um 9:00 Uhr an der Schule gestartet. Auf der Busfahrt haben wir unserem Geburtstagskind Torben ein Ständchen gesungen und uns die Zeit mit verschiedenen Spielchen vertrieben. In der Jugendherberge angekommen, haben wir uns unsere Koffer geschnappt und zunächst unsere Zimmer bezogen. Dann gab es erst einmal Mittagessen und anschließend haben wir durch eine Rallye auch die nähere Umgebung erkundet. Dabei haben sich doch tatsächlich auch einige verlaufen…. Den Abend verbrachten wir dann zur freien Verfügung mit Fußball, Tischtennis, Spielen und Quatschen bis es dann um 21:30 Uhr in die Zimmer ging – Bettruhe 22 Uhr.

Tag 2: Am Dienstag machten wir uns nach dem Frühstück auf zur Fähre auf die Burgwallinsel. Diese haben wir dann besichtigt, waren auf dem Aussichtsturm und am Wasser. Einige Mutige waren mit den Füßen im Wasser, die ersten Fotos wurden geschossen und ein Spielplatz stand auch zur Verfügung. Am Nachmittag kamen die Schattenspringer Johanna, Janine, Christin und Andrea, die in den kommenden Tagen mit uns verschiedene erlebnispädagogische Aufgaben bearbeiten wollten. Die vier hatten für heute eine Menge Spiele zum Kennenlernen parat, so dass die Zeit bis zum Abend schnell vergangen war. Nach dem Abendessen hatten wir dann Freizeit.

Weiterlesen...